Mit den Gedanken in Südtirol – mit Fiete Richtung Heimat.

Sonntag, 29. August 2021

Es ist Scheißwetter. Punkt. 🙂
Schade, dass mein Zwischenstopp in Freilassing und Salzburg bei einer Freundin entfällt. Sie ist gestürzt und liegt jetzt im Krankenhaus – soooo schade!!
Ich ändere die Rückfahrtroute und fahre durch den Vinschgau. So heißt das 75 km lange Tal der Etsch.

Ich starte wie geplant kurz vor Neun. Es ist viel Verkehr auf der gesamten Strecke über Meran und den Reschenpass. Auffallend viele Wohnmobile und Wohnanhänger sind unterwegs. Es scheint Rückreiseverkehr zu sein, aber es läuft.

Die ganze Fahrt über regnet es ununterbrochen, die Sicht ist bescheiden und vom fantastischen Vinschgau mit seine Bergen ist nichts, aber auch gar nichts zu sehen. Auch die wunderschönen Städtchen Naturns, Schlanders, Schluderns und Graun im Vinschgau sind grau in grau. Nur das weiße Kloster Marienberg ist in den nassen Nebelwolken zu erkennen. Ich bin missmutig. Für die 100 Kilometer bis zum Reschenpass brauche ich zwei Stunden.
Essen hilft – auch bei strömendem Regen -und ich mache ein Päuschen.

Jetzt geht’s auf der SS180 über Landeck, St. Anton, Bludenz, Bregenz, Memmingen nach Neu-Ulm auf den Womo-Stellplatz. Die Gebühren für den Arlbergtunnel (10,50 €) spare ich heute und fahre über den 1739 Meter hohen Pass. Es sind 18 Kilometer mit 9 Kehren.

Kurz vor Neu-Ulm meldet sich Google mit einer Verkehrsansage. Stau! Und empfiehlt deshalb eine Umleitung, die ich ausnahmsweise annehme. Und das ist gut so. Es gibt noch genügend Stellplätze, ich checke ein, bestelle Brötchen für morgen und verbringe die restliche Zeit mit Fiete. Ich träume von Sonne in den Bergen.

Zahlen & Fakten
Fahrzeit: 5 ¾ Stunden
Ziel: 23443
Strecke: 407 km
Durchschnitt: 70 kmh
Verbrauch 10,8 Liter

Montag 30. August 2021

Große Überraschung – hahaha! Es regnet weiter. Ich starte nach dem Frühstück um 10 und fahre über Stuttgart, Heilbronn, Heidelberg und Darmstadt in meine homebase Frankfurt am Main.

Zahlen & Fakten
Fahrzeit; 3 ¼ Stunde
Ziel: 23739 km
Strecke: 297 km
Verbrauch: 10,2 Liter
Geschwindigkeit: sagenhafte 99 kmh bis Baustelle, dann nur noch 90

Kategorie Italien, Reiseland Italien

Hallo Du da! Schön, dass Du meinen sehr persönlich geschriebenen Gute-Laune-Reiseblog www.amliebstenweg.de besuchst. Ich bin leidenschaftliche Camperin, Bikerin und sehr naturverbunden. Wandern ist ein Hobby, dass erst kürzlich dazugekommen ist. An Land, Leuten und deren Kultur bin ich sehr interessiert. Gebürtig komme ich aus Rheinlandpfalz, habe einen erwachsenen Sohn und zwei süße Enkelkinder. Mein Lebensmotto ist "Lachen, Leben und Lieben". Bei meinen Unternehmungen freue ich mich jeden Tag auf neue Erlebnisse und Erfahrungen, kleine oder große. Ich lade Dich ein, sie mit mir zu teilen! Du findest mich übrigens auch auf Instagram, Facebook und Twitter.

Kommentar verfassen