Frankfurt ruft – Time to say Good Bye Urlaub

16. Mai 2016 –

Es ist sieben Uhr. Der Wecker klingelt. Puh, wir sind erst morgens um halbzwei in die Federn gekommen und jetzt hundemüde, haben schlecht geschlafen, Gedanken um die Mutter gewälzt und dem Regen zugehört, der aufs Womo-Dach klopfte.

Wir lassen uns deshalb Zeit und frühstücken in aller Ruhe. An der Womo-Entsorgungsstation steht bereits seit Stunden (von mir gefühlt!!!!) ein Dickschiff aus Schweden und wird einfach nicht fertig. Wir warten…und warten….. Checke die Dieselpreise und bekomme einen Schlag: gestern 1,02 €, heute 1,189 €! Ganz großes Kino! Wir tanken erstmal nicht.

Warten..Warten…Warten…

Es ist windig und hat mehr Wolken am Himmel als Sonne. Wir fahren wieder an leuchtenden Rapsfeldern in unvorstellbarer Größe vorbei und streifen die Hansestadt Greifswald, die in unserer Sammlung noch fehlt. Ich entdecke zwei Rehe in einem Kornfeld: Ein schöner Anblick im Gegensatz zu abertausenden von Windrädern auf der Strecke bis Lübeck. Wir überqueren den Elbe-Lübeck-Kanal und haben jetzt viel Sonne, trotz großer Haufenwolken.

Am AB-Kreuz HH/Lübeck stecken wir im starken Verkehr auf drei Spuren. Unsere bisherige Durchschnittsgeschwindigkeit von 98 ist in Gefahr! Wir schleichen jetzt mit 20 über den Asphalt. Grund ist eine zweispurige Baustelle.

Bei HH-Stillhorn setze ich mich ans Steuer. Auf dem Rastplatz Hasselhöhe in Niedersachsen nehmen wir eine Auszeit. Rund 350km vor Frankfurt überqueren wir den Mittelland-Kanal. Jetzt braucht James Diesel. Wir tanken abseits der AB in Nordheim. Bis hier haben wir 511 km runtergeschrubbt. Um 17 Uhr empfängt uns Hessen mit einem Willkommens-Schild. 100km vor Frankfurt quälen wir uns nochmal durch einen Stau und parken den Urlaubär endlich um 19 Uhr auf seinem Standplatz.

Der Urlaubär wieder in Frankfurt

Die geschlossene Spargelbude weist uns schonungslos darauf hin, dass die Spargel- und Erdbeerzeit definitiv vorbei ist. Die kommenden Tage werden hart…..

Ende Gelände mit Spargel und Erdbeeren!

Daten:

  • Zielkilometer: 83597
  • Fahrzeit: 8 Stunden
  • Fahrstrecke:
  • Durchschnittsverbrauch: 12,6 Liter
  • Durchschnittsgeschwindigkeit: 95

Gesamtstrecke 1.715km, 195€ für Diesel gelöhnt und 290€ für die Camping- und Stellplätze

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.