Tiefenentspanntes Silvester an der Lübecker Bucht

31. Dezember 2016 –

H aben entspannt ausgeschlafen und lange gefrühstückt und geklönt. Immer noch ist im Fiete alles anders, als beim Urlaubären. Hätte nicht gedacht, dass es sooo lange dauert mit der Eingewöhnungsphase! Alles ist eben anders.

Wir unternehmen einen Jahresend-Spaziergang in das einstige Fischerdorf Haffkrug zum traditionellen „Punschtreff“ an der Seebrücke und trauen unseren Augen nicht. Von fünf Buden haben genau zwei geöffnet: eine Wurfbude und ein Fischhändler. Gäste? Keine Spur – nur an der Räucherbude ‚is büschen wat los‘. Essen geht immer! Und Haffkrug ist das Räucherdorf an der Lübecker Bucht!

Frisch geräucherte Seeforellen

Also ist shoppen angesagt. Ich erstehe ein molliges Sweatshirt für die Sivesternacht im Freien. Die Verkäuferin ist Inderin und stammt übrigens aus Finnland. Ihre Brüder helfen beim Verkauf, ohne auch nur ein Wort Deutsch zu sprechen. Geht doch!

Es ist herrlich draußen, trotz grauem Himmel, Hochnebel und ca. vier Grad Lufttemperatur. Die Seeluft macht’s eben. Wer’s wärmer mag, muss ins Wasser gehen. Das hat satte fünf Grad! Wir reihen uns in hunderte anderer Strandgänger ein und marschieren stramm zurück nach Scharbeutz auf die Festmeile. 

Am neblig-grauen Strand der Dünenmeile

Wasser mit Klaus

Neujahrstag in der Lübecker Bucht

Während wir bei ‚Feuer & Flamme‘ im Kurpark Flammekuchen und das ‚G-Getränk‘ genießen, starten die ersten Silvesterheuler und-raketen. Alle sind sehr geschäftig, der Abend  des Jahres wird vorbereitet, die Bühne hergerichtet und Speisen und Getränke aufgefahren. Sogar ein badischer Winzer ist gekommen.

Gemütliche Neujahrsstimmung bei Feuer & Flamme

Zurück auf dem ‚CP Ostseestrand‘ reihen wir uns zum Silvester-Vorglühen unter die Camping-Gäste. Seit 11 Uhr ist Sekt, Glühwein, Gulasch & Co. bei den Strandkörben an der Rezeption angesagt. Wir ergattern einen solchen und genießen ein weiteres Glas des schmackhaften G-Getränks. Im Fiete verspeisen wir dann noch leckere Eierlikör-Berliner und ‚, Tässchen Hochlandkaffee aus Afrika.

Die Strandkörbe zum Vorglühen stehen schon bereit!

Kein Stress. Das ist das Beste am diesjährigen Silvestertag. Wir chillen, knabbern Erdnussflips und der restliche Krabbensalat aus HH passt auch noch rein.

Erst gegen halbelf mümmeln wir uns dick ein für die Silvesternacht mit Party und Feuerwerk. Der Mützenstand auf der Partymeile ist gerappelt voll, der Wind hat aufgefrischt und jeder braucht irgendwie noch ne Zweitmütze. DJ ‚Robomix‘ legt auf und rockt die Tanzfläche. Wo wir hinschauen sehen wir Eierpunsch, Lumumba und G-Getränke. Jeder Smartphonebesitzer – und das sind (fast) alle – sendet und beantwortet Millionen von WhatsApps. Wir auch.

Hier gibt’s den besten Winzer-Glühwein

Festzelt Silvester

Natürlich schlabbern wir weiteren Glühwein, rocken ab und trinken unseren Secco auf das Jahr 2017 am Strand. Das Feuerwerk startet eine halbe Stunde vor Mitternacht. Wir genießen und staunen mit hunderten Scharbeutzern und Touris direkt am Strand. Dann feiern wir noch bis zwei Uhr morgens und machen uns OHNE Vorsätze auf den Heimweg.
Wir sind sehr entspannt.

der Nächste…..

Prosit Neujahr

Der Glühwein muss unterfüttert werden

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.