Nasse Pudel, Singen in Frankfurt und endlich vollzählig

Samstag, 30. September 2017

In der Nacht hat es kräftig geregnet.
Der Wetterbericht macht Ernst und es wird Scheißwetter. Die seit Monaten geplante Fahrradtour mit Klaus, Ute und Jo nach Bernkastel-Kus könnte ins Wasser fallen.

Aber Klaus und unsere Freunde starten wild entschlossen. Sie bekommen Auftrieb, weil der Regen sich zurückhält. Noch…… Ute und Jo hoffen auf eine bessere Wetterlage am Nachmittag und fahren nach Bernkastel mit dem Mosel-Cruiser. Die Radler kommen trocken bis Traben-Trarbach. Dann aber schüttet es wie aus Kübeln. Die begossenen Pudel steuern ein Getränkezelt an ordern Wein fürs Gemüt. Aber es gibt nix, es handelt sich hier um eine private Geburtstagsfeier. Na toll!  Während die drei Nassen überlegen, wie es weiter geht, kommt plötzlich eine Flasche Wein auf den Tisch!! Man hat Mitleid. Nachdem die Flasche leer ist, geht es im Regen zum Ziel.

In Bernkastel-Kus treffen sie Ute und Jo und schauen sich im Regen den mittelalterlichen Marktplatz mit den wunderschönen Giebel-Fachwerkbauten an. Die ‚Nassen‘ entschließen sich zur Rückfahrt mit dem Schiff. Die Schiffs-Cruiser vom Vormittag wollen unter allen Umständen radeln, auch wenn es Scheißdreck regnet! Natürlich werden sie nass, während die anderen  ihre Klamotten trocknen.
Um 19 Uhr ist die ‚Alte Winzerstube‘ Treffpunkt für die ‚Zugereisten‘ und die Regentourer.

Und ich? Wo treibe ich mich rum? Ich probe lautstark im Fiete für meinen Gospel-Auftritt n 2018 und mache den Riesenabwasch von gestern Abend. Punkt 12 Uhr düse ich nach Frankfurt Schwanheim, probe 3 Stunden und bin um ¼ vor 7 zurück und in der ‚Alten Winzerstube. Beide Strecken bewältige ich im Schnelldurchgang mit je 1 ½ Stunden, die Rücktour bei strömendem Regen, die Hintour bei Sonne und Wolken.

Die vollständige Gruppe -14 an der Zahl – verbringt einen behaglichen Abend mit gutem Essen, viel Gesprächsstoff und Planungen für den kommenden Tag.

Wieder bei Fiete und dem Club-Womo genehmigen wir Wohnmobilisten unter der Markise bei leichtem Regen noch diverse Absacker und verabschieden die Frankfurter wieder. Sie fahren Morgen schon nach Hause.

Es ist kühl, tröpfelt, bewölkt und Sterne…. Pustekuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.